Kleinhesseloher See im Englischen Garten

Der Kleinhesseloher See liegt genau in der Mitte des Englischen Gartens zwischen Osterwaldgarten, Seehaus und dem Mittleren Ring bzw. Isarring. Es ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel bei den Münchnern aber auch bei den Toruisten. Die Idylische Lage ist ideal für Spaziergänge. Auch sehr gut besucht, besonders für romantische Stunden – der Kleinhesseloher See Bootsverleih.

Die Oase im Englischen Garten

⇓ Infobox „Kleinhesseloher See“ mit Adresse, Anfahrt, Parken und einen Lageplan.

Der idyllische Weg um den See ist von Bänken gesäumt, die zum Verweilen einladen und einen schönen Blick auf die dunkel spiegelnde Seeoberfläche und in das Grün des Englischen Gartens gewähren. Die Idylische Lage des Sees ist ideal für Spaziergänge.

Der Kleinhesseloher See im Englischen Garten
Blick auf den See – im Hintergrund der Seehaus Biergarten

Der Kleinhesseloher See wurde 1803 künstlich angelegt, mit drei kleinen Inseln in der Mitte, die komplett von Enten und Gänsen beschlagnahmt wurden.

Tooler Sonnenuntergang am Seehaus Biergarten

Am See selbst ist das Seehaus München mit seinem schönen Biergarten. Wenn Du eine runde gehen willst, kannst Du anschließend prima dort einkehren: Die Tische und Bänke des Biergartens schließen genau mit der Uferpromenade ab und der Blick über bietet abends eine perfekte Sonnenuntergangskulisse. Auch gerne besucht ist der Osterwald Biergarten, der gleich in der Nähe ist.

Beliebte Beschäftigung – das Füttern der Enten und Gänse

Blick auf den See
Enten füttern am der Uferpromenade

Kommst Du frühmorgens oder spätabends zum See, kannst Du die vielen, vielen Enten sehen, die an den Wiesen um den See herum nach grünem Futter suchen. Zum Baden eignet sich der See nicht, er ist nicht sauber genug.

Bootsverleih mit Tretboot oder romantischem Ruderboot

Sehr beliebt und sehr romantisch ist auch eine Tret- oder Ruderboot-Tour auf dem kühlen Nass. Der Verleih befindet sich nördlich, neben dem Seehaus.

Für Romantiker - Bootsverleih mit echtem Holzruderboot
Für Romantiker – Bootsverleih – direkt neben dem Seehaus

Woher kommt das Wasser

Gespeist wird der See vom Oberstjägermeisterbach, einem Nebenarm des Eisbachs. Er beherbergt Graskarpfen, Schleien und Hechte. Außerdem siedeln sich immer wieder Biber an, die Probleme mit der Bayerischen Schlösser- und Seenverwaltung bekommen, weil aufgrund der „Nagerei“ Baumfällarbeiten anstehen.

Zur über 200 Jährigen Geschichte:

1803 hat Reinhard Freiherr von Werneck den See im südlichen Teil des Englischen Gartens angelegt. Von 1807 bis 1812 erweiterte Friedrich Ludwig Sckell den See um mehr als das Doppelte auf seine heutige Größe. Damit reichte der See an einen kleinen Biergarten in Kleinhesselohe heran, der der Vorläufer des heutigen Seehauses war. Die Inseln im See heißen Königsinsel, Kurfürsteninsel und Regenteninsel.

Im Winter – Eislaufen und Eisstockschießen

Ausgesprochen beliebt ist der Kleinhesseloher See im Winter, wenn er zugefroren ist. Die Münchner nutzen ihn dann zum Eisstockschießen, Eislaufen, Eishockeyspielen oder einfach nur zum Spazieren. Das bunte Treiben ist schön anzusehen und wenn es sehr kalt ist, kannst Du Dir im Seehaus einen heißen Glühwein holen. Besonders tief soll der See übrigens nicht sein, bricht man als Erwachsener ein, müsste man überall stehen können…

Infobox –  Kleinhesseloher See

Adresse:  Kleinhesselohe 3, 80802 München
Webseite Schlösser und Seenverwaltung
Anfahrt:

Mit dem Bus: mit dem 59er Bus bis zur Haltestelle Osterwaldstraße

Mit der U-Bahn: Mit der U-Bahn 3 oder U-6 bis zur Station Münchner Freiheit. Von da aus geht es weiter mit dem Bus Nummer 59 oder zu Fuß Richtung Kleinhesseloher See (ca. 10 Minuten)

Anfahrt mit dem PKW über den Mittleren Ring und an der Kennedy Brücke bzw. dem Seehaus in den Englischen Garten abbiegen.

Parken: das Seehaus bietet kostenpflichtige Parkplätze. Des Weiteren gibt es eine Parkplatzreihe in der Gyßlingstraße gleich gegenüber dem Seehaus München.

Karte und Plan

Kleinhesseloher See im Englischen Garten
Kleinhesseloher See im Englischen Garten

In der Nähe: Seehaus München, Osterwaldgarten München, Kiosk am See-Einlauf.