Monopteros München – Grandiose Aussicht auf die Stadt

Monopteros München – er liegt im Südlichen Teil des Englischen Gartens auf einem kleinen Hügel und ist einer der markanten Wahrzeichen. Er bietet eine wunderschöne Aussicht ins Grüne und auf die Liegewiese bzw. Feierwiese am Eisbach und Schwabinger Bach. Auch auf die Stadtsilhouette beispielsweise auf die Frauenkirche am Marienplatz und die Theatinerkirche am Odeonsplatz ist der Blick grandios.

Monopteros Aussicht im Englischen Garten München
Blick auf den Monopteros im Englischen Garten in München

Monopteros München – perfekte Kulisse für Hochzeitsfotos

Ein Monopteros ist ein Rundbau mit Säulen, ohne geschlossenen Innenraum. Im Klassizismus und im Barock wurden Monopterren gerne in englischen oder französischen Gärten erbaut.

Der Monopteros in München verfügt über 10 Säulen. Er ist reichlich verziert und mit einem wunderschönen Kuppeldach versehen. König Ludwig ließ ihn zu Ehren Kurfürst Karl Theodors erbauen. 1831 wurde das Vorhaben beschlossen, aber erst 1936/37 wurde der Bau fertiggestellt. 

Blick auf die Mittelsäule in der Mitte
Blick auf die Mittelsäule

Der Monopteros ist nicht nur schön anzusehen, er dient gleichzeitig vielen frisch Verheirateten als beliebte Fotokulisse für romantische Hochzeitsbilder.

Entworfen von Leo von Klenze

Entworfen von Leo von Klenze und erbaut aus Kehlheimer Kalkstein: Wunderschön bemalt, mit Rot-, Grün- und Goldtönen erfreut der Anblick des Monopteros noch heute viele Besucher. Was aber nur wenige wissen: Der Bau steht auf einem 15 m hohen Sockel aus Ziegeln, der mit Erde zu einem Hügel aufgeschüttet wurde.  Leo von Klenze war übrigens Hofarchitekt und auch für die Gestaltung von Königsplatz, Glyptothek, Alte Pinakothek und Residenz verantwortlich. Übrigens – der Monopteros wurde 2016 komplett renoviert und die Fasade sowie die Kuppel in Stand gesetzt.

Die Monopteroskuppel im Englischen Garten München
Die Monopteroskuppel im Englischen Garten München

Monopteros München mit grandioser Aussicht

Vom Monopteros aus hast Du einen wunderschöne Aussicht in den südlichen Englischen Garten sowie auf die Frauenkirche und die Silhouette der Münchener Innenstadt. Er ist eines der Wahrzeichen des Parks und dient gerne als Treffpunkt. Zu seinen Füßen liegen die beiden großen Liegewiesen des Englischen Gartens, im Winter fungiert sein Hügel als Rodelberg für Kleinkinder und der Chinaturm befindet sich in unmittelbarer Nähe.

Schöne Monopteros Aussicht auf die Frauenkirche und die Theathinerkirche
Schöne Monopteros Aussicht auf die Frauenkirche am Marienplatz und die Theatinerkirche am Odeonsplatz

Die Steinerne Bank im Englischen Garten

Gleich hinter dem Monopteros und an der Brücke zum Chinesischen Trum liegt die Steinerne Bank. Die halbrunde Steinbank lädt zum ausruhen ein und entstammt dem Entwurf von Leo von Klenze im Jahre 1838. Die Aufschrift lautet: „Hier wo ihr wallet da war sonst Wald nur und Sumpf“. 

Steinerne Bank im Englischen Garten
Steinerne Bank im Englischen Garten

FKK

König Ludwig hätte es sicher nie für denkbar gehalten, dass dieser Bereich des Gartens gerne für die Freikörperkultur genutzt wird. Anfang der 60er Jahre galt es als skandalös, wenn Hippies hier die Hüllen fallen ließen. Heute fällt es fast niemandem mehr auf. Zum Einen sind es mittlerweile tatsächlich wesentlich weniger Anhänger und zum anderen sehen die meisten einfach darüber hinweg.

Kleiner Tipp für Verliebte: Entdeckt die Monopteros Aussicht am frühen Abend ist toll. Schaut Euch von dort den Sonnenuntergang an. Das ist romantisch und sehr beliebt bei  den Liebespärchen der Stadt!

Monopteros München – so kommt Ihr hin:

erreichbar mit U3/U4/U5/U6 Odeonsplatz oder Universität, Tram 18, Bus 54/154. Der Monopteros im Englischen Garten in München liegt zwischen Tempelberg- und Carl-Theodor-Straße ).    

Weiter Informationen bekommt Ihr auf der Wikipedia Webseite.

In der Nähe: Biergarten Chinesischer Turm, China-Turm, KutschfahrtLiegewiese,  kleine Eisbachwelle E2